Das Trinkwasser der Gemeinde Kelmis wird zu 100% aus einer natürlichen Ressource (Grundwasserströme) bzw. über drei Anlagen gewonnen und wenn nötig schonende entkeimt:

 

Name Standort in Betriebnahme jährliche Fördermenge
Putzenwinkel Hergenrath

2002 (teilweise)

2005 (vollständig)

1.015.403 m³

2.000.000 m³

Roter Pfuhl Hergenrath 1985 100.000 m³
Casino "3 Piepe" Neu-Moresnet 1976 140.000 m³